Sternwarte am Wallgarten

 

Veranstaltungen zum 50-jährigen Jubiläum der Europäischen Südsternwarte im Oktober 2012
DatumVeranstaltung
5. - 27. Okt.

astronomische Bildausstellung in der Stadtbücherei und im Rathaus Gifhorn, Vortrags- und Filmveranstaltungen in der Stadtbücherei , im Rathaus Gifhorn und in der Sternwarte am Wallgarten, zusätzlich Sonderevents. Klassen-und Gruppenveranstaltungen ab 10 Personen sind frei buchbar: zum Veranstaltungsplan

17. Okt.Sonderveranstaltung, Details folgen. Hier wartet noch eine große Herausforderung auf die Gifhorner. Lassen Sie sich überraschen.
5. Okt. Eröffnungsveranstaltung, Details folgen. (evtl. z.B. Live-Schaltung zum Paranal-Observatorium im Laufe des Vormittags)
7. + 8. Sept. Vorbereitungsveranstaltungen zum 50jährigen Jubiläum der Europäischen Südsternwarte auf dem Gifhorner Altstadtfest, siehe unten

 

Veranstaltungsplan bis einschl. 3. Quartal 2012

Datum/Uhrzeit 

Inhalt

28.-30. Sept.Mitgliederversammlung des IAS-Observatorys, Mitfahrgelegenheit nach Würzburg 

22. Sept.

21:00 Uhr 

Beobachtungsabend (nur bei wolkenlosem Himmel)

7. + 8. Sept.

jeweils

20:00, 21:00, 22:00, 23:00 Uhr 

Die Sternwarte am Wallgarten ist zum ersten Mal dabei auf dem Gifhorner Altstadtfest 2012

ab 20:00 Uhr bis Mitternacht zu jeder vollen Stunde:

Vorstellung der Aktivitäten in der Sternwarte am Wallgarten, Veranstaltungshinweise zum 50jährigen Jubiläum der Europäischen Südsternwarte (siehe oben), ein Kurzvortrag und/oder ein Film mit einem astronomischen Thema und bei gutem Wetter: Live-Beobachtungen mit diversen Teleskopen. Das detaillierte Programm ist demnächst an dieser Stelle zu finden.

24. Aug.

21:00 Uhr 

Astronomie aktuell

Kurzvorträge, Diskussionen und Beantwortung von Fragen 

22. Juli

ab 10:00 Uhr

Spiegelausbau, Reinigung und Wiedereinbau des 12" Newton-Teleskopes

Danke an Familie Richter

20. Juli

21:00 Uhr 

Sommerprogramm, Teil 3:

Was ist die Milchstraße?

Bei dunklem Himmel spannt sich ein riesiger Lichtbbogen über den Nachthimmel. Mit der Erfindung des Teleskopes erkannte man, dass es sich um Abermillionen von fernen Sonnen handeln könnte, die gemeinsam unsere Heimatgalaxis bilden. Erst Anfang des letzten Jahrhunderts zeigte sich mit der Nutzung der ersten Großteleskope: weitere Sterneninseln umgeben die Milchstraße und entfernen sich um so schneller, je weiter weg sie sich von uns befinden.

Was ist das Higgs Teilchen?

der letzte fehlende Puzzlestein des Standardteilchenmodells ist (fast) gefunden.

+

Planet Erde, Teil 3

herausragende Dokumentation zu unserem Planeten

15. Juli

03:30 Uhr 

Der Mond bedeckt Jupiter und seine Monde, der Ablauf:

03:45-04:00 Uhr : Jupiter und seine Monde verschwinden hinter dem Erdmond

04:15-04:30 Uhr: Jupiter und seine Trabanten tauchen wieder hinter dem Mond auf

Wie immer bei astronomischen Live-Events: mindestens Wolkenlücken (in Ostrichtung)

 Bericht:

Während der gesamten Bedeckungsphase behinderten Wolken die Sicht auf das Event. Gegen Ende der Bedeckung war sekundenweise der Mond durch Wolkenlücken erkennbar, die Zeit reichte allerdings nicht einmal für die Zentrierung und Fokussierung am Teleskop.

23. Juni

21:00 Uhr 

Sommerprogramm, Teil 2:

Wie scharf sehen Teleskope?

Moderne Großteleskope nutzen Technologien wie aktive Optiken, adaptive Optiken, Laserleitsternsysteme und Interferometrie, um möglichst scharfe Bilder des Universums abzubilden. Was sind das für Techniken und welche Abbildungsleistungen sind heute möglich?

+

Wasserplanet Erde, Teil 2

26. Mai

21:00 Uhr 

Sommerprogramm:

Gab es einen Urknall?

Woher wissen wir, dass es einen Urknall gab? Welche Indizien haben zu einem Standardmodell der Kosmologie geführt, das für die meisten Wissenschaftlern als der wahrscheinlichste Kandidat für unser Bild vom Universum steht. Was sind die noch offenen Fragen und wie will man diese Fragen beantworten? 

+

Wasserplanet Erde

24. April

09:00-open end

Astronomietag 2012, Tag der offenen Tür

Die Nacht der Planeten

eine bundesweite Veranstaltung der Vereinigung der Sternfreunde e.V.

astronomische Bildaustellung, Filmvorführungen, Vorträge, Beobachtungen am Teleskop (die Planeten Venus, Jupiter, Mars und Saturn können bei gutem Wetter beobachtet werden)